Wer ist meine Zielgruppe?
Dies ist die erste Frage, die Sie sich stellen sollten. Wie gut Sie Ihre Kunden kennen, ihre Bedürfnisse, Fragen und Wünsche, wird über den Erfolg und Misserfolg  Ihres Onlineshops bestimmen. 

Und dann planen Sie den Rest. Passend für Ihre Zielgruppe. 

Welche Shopsoftware ist gut?

Es gibt verschiedene sehr gute Shopsoftware, mit der man einen Onlineshop erfolgreich aufsetzen kann, z. B. Magento, plentymarkets, WooCommerce von WordPress, xt:Commerce, Shopware oder Gambio. Welche Software die richtige ist, hängt immer mit den Anforderungen, der Produktpalette und dem Budget zusammen. 

Hier kommen Sie nicht darum herum, sich entweder genau in die Features einzulesen oder sich von Experten beraten zu lassen. 

Für navalis® nutraceuticals haben wir einen Shop in Magento aufgesetzt. Hier lesen Sie, was die besonderen Anforderungen des Unternehmens waren. Von weiteren Beispielen erzählen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch: ☎ 07071 444-08

Die richtige Benutzerführung

Was sieht Ihr Kunde wann wo? Wie wollen Sie ihn zu den Produkten führen, die ihn interessieren könnten? Wie ist der Weg durch den Kaufprozess? 

Diese Fragen sind bei einem Onlineshop besonders wichtig, da die Absprungrate hoch sein kann, wenn es ums Geld geht. Es ist wichtig, dem Kunden so schnell wir möglich alle gewünschten Informationen zu liefern und den Kaufprozess so einfach wie möglich zu gestalten. 

Zu schwierig für Sie allein? Wir haben viel Erfahrung und helfen Ihnen gerne. Einfach eine Mail schicken an info@heindl.de

Vertrauen bewirken

Zu "so einfach wie möglich" gehört auch so vertrauenswürdig wie möglich. Sobald es darum geht, dass der Kunde etwas kauft, also Ihnen sein Geld gibt, müssen Sie unbedingt vertrauenswürdig auftreten (und sein). Dazu gehört neben einer klaren Benutzerführung auch ein ansprechendes Design und ehrliche Informationen.

Hilfreich sind positive Bewertungen von Kunden. Die können Sie über ein eigenes Bewertungssystem sammeln oder aber über einen externen Anbieter wie z. B. Trusted Shops oder Google Zertifizierte Händler. 

Machen Sie es Ihrem Kunden so einfach wie möglich. Alle wichtigen Informationen direkt am Produkt wirken transparent und aufrichtig. Langes Suchen nach unverständlichen Versandkosten und Lieferzeiten schrecken ab. Gängige Zahlungsmethoden sollten selbstverständlich sein. Der standardisierte Versand einer Rechnung vereinfacht gerade Business-Kunden vieles. 

Schönes Design für den Onlineshop

Zu einem vertrauenserweckenden Onlineshop gehört ein überzeugendes, schönes Design. Es muss zu Ihrem CD und Ihren Produkten passen, aber vor allem sollte es klar und übersichtlich sein. 

Auch die Farben spielen eine große Rolle, denn Menschen kaufen nicht nur aus rationalen Gründen ein, sondern vor allem dann, wenn die Emotionen stimmen. Über die Wirkung von Farben finden Sie viel im Internet. Wichtig ist die Frage, welche Wirkung Sie erzielen möchten. Kühlere Farben können z. B. wunderbar mit wärmeren kombiniert werden. handelskraft.de sagt dazu:

"Das Design des Onlineshops sollte aber nicht nur aus einer Farbe bestehen. Die Kombination macht’s! Grundton, Farbe der Bedienelemente und eine weitere Farbe, die sich bestenfalls vom Logo ableitet, füllen den Shop farblich aus."

Achten Sie darauf, die Produkte ins rechte Licht zu rücken. Eine Umfrage von Episerver zeigt, dass für 67 % der Befragten die Produktbilder am bedeutsamsten sind. Online kann man die Produkte nicht anfassen, daher sind gute Bilder umso wichtiger. 

Das richtige Marketing

Der schönste und vertrauenerweckendste Onlineshop wird keinen Erfolg haben, wenn die Kunden ihn im Internet nicht finden. Daher ist es wichtig, dass Sie sich die richtige Marketing-Strategie zurechtlegen. Hier gibt es einfache und kostengünstige Möglichkeiten:

Auch Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist für Onlineshops ein wichtiges Thema, um in den Suchmaschinen gefunden zu werden. Dazu gehören neben Zielgruppenanalyse und Keywordrecherche auch ausführliche Produktbeschreibungen, Produkt-Reviews, verschiedene Content-Formate (Text, Bild, Video etc.) und zusätzliche Informationen, z. B. über einen Blog. 

Was muss man noch beachten?

Die Suche

Eine funktionierende Produktsuche ist ein enorm wichtiger Faktor in einem Onlineshop, hat Episerver in einer Studie herausgefunden. Danach sucht jeder zweite Onlineshopper über das Suchfeld. Wenn er das gewünschte Produkt nicht findet – Sie können es sich denken – ist er gleich wieder weg. 

Ladezeiten

Dieselbe Studie von Episerver hat festgestellt, dass für gut die Hälfte aller Onlinekunden die Ladezeit einer Webseite relevant ist. Das bedeutet, wenn die Seite nicht in Sekunden lädt, verlassen sie den Webshop und suchen ihre Produkte woanders. Wenn Sie viele Bilder in Ihrem Shop haben und die Ladezeit etwas länger als drei Sekunden dauert, dann helfen Ihnen Skeleton Screens. Sie zeigen während der Ladezeit schon die Umrisse der Seite. 

Rechtliches

Impressum, Datenschutz, AGB, Bildnachweise etc. – gerade im Onlinehandel sollten Sie großen Wert auf juristisch korrekte Angaben legen. Denn zum einen erweisen Sie sich dadurch als vertrauenswürdig, zum anderen handelt man sich sonst schnell kostspielige Abmahnungen ein. 

 

Wir beraten Sie gerne, wie Sie einen erfolgreichen Onlineshop aufbauen. Rufen Sie uns an unter ☎ 07071 444-08.