Über Snippets und Metatexte

Snippet = kurzer Textauszug aus einer Webseite, angezeigt in der Ergebnisliste einer Suchmaschine (Quelle: wikipedia.de)

Da hat Google einiges an Verwirrung gestiftet. Im Dezember 2017 erhöhte das Unternehmen die Snippet-Länge von zwei auf vier Zeilen. Aber schon im Mai 2018 nahm es die Änderung wieder zurück, mittlerweile werden im Durchschnitt wieder zwei Zeilen unter der Überschrift eines Suchergebnisses angezeigt. 

Das ist wichtig, weil Webseiteninhaber die Snippets zum Teil beeinflussen können. Wenn gute Meta-Descriptions zur Verfügung stehen, greift Google darauf zurück. Während der Umstellung erhöhte sich die Länge der Meta-Descriptions auf 320 Zeichen, jetzt ist sie wieder zurückgegangen auf 156 – 165 Zeichen. (Tatsächlich werden meistens – aber nicht immer! – nur ca. 156 Zeichen angezeigt, der Rest wird einfach abgeschnitten.)

Wie heißt es bei Sistrix so schön: "Google gibt und Google nimmt." (Quelle: sistrix.de) 

Suchmaschinenoptimierte Meta-Descriptions

Was gibt es zu beachten? 

Schreiben Sie informativ. Die Meta-Description ist sozusagen ein kleiner Werbetext, der Menschen zum Klicken bringen soll. Sie können sich dabei an das AIDA-Prinzip halten: 

Attention = Aufmerksamkeit erregen
Interest = Interesse an dem Produkt/der Webseite wecken
Desire = den Wunsch im Kunden wecken, mehr zu erfahren
Action = zum Handeln (Klicken) auffordern

Wichtig ist: Achten Sie auf die passende Länge beim Title und bei der Description. Mit dem SERP Snippet Generator von Sistrix können Sie beides überprüfen. 

Übrigens, Zahlen und Sonderzeichen (& | ☼ ♥ • ✓ etc.) erregen Aufmerksamkeit und sorgen für Struktur im Text. 


Sie wollen mehr wissen zu Snippets, Metatexten und Google-Platzierung? Wir kennen uns mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung aus und freuen uns auf Ihren Anruf unter ☎ 0 70 71 / 444-08.