Finale URL

Bei Google AdWords-Anzeigen bezeichnet man die Adresse der Seite, auf die Sie nach dem Klick auf eine Anzeige weitergeleitet werden als Finale URL. 
Sie ist - im Gegensatz zur Anzeige-URL - im Anzeigentext nicht zu sehen, denn diese ist meistens viel zu lang. 
Die Domains von finaler und angezeigter URL müssen aber immer übereinstimmen, sonst werden die Anzeigen nicht zur Schaltung freigegeben.

Ein Beispiel:
Die Finale Url,  auf der die AdWords-Anzeige verlinkt heißt www.walker-etiketten.de/produkte/produktetiketten/verschlussetiketten.html.
Auf diese Seite, oft auch Landingpage genannt,  verlinkt die Anzeige und sie soll beworben werden. Auf der Anzeige selbst wird dann aber nur www.walker-etiketten.de angezeigt. Dies ist dann die Anzeige-URL.

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen gerne weiter.

Zurück